Statistische Gewinnzahlen wählen

Viele Eurojackpot-Spieler wählen Ihre Gewinnzahlen mit Hilfe von Statistiken, die auf dem Aufkommen der Gewinnzahlen bei vorhergehenden Ziehungen basieren. Durch die Analyse der Gewinnzahlen mit Hilfe der Statistiken können Spieler gezielt ihre Gewinnzahlen wählen.

Häufig gezogene Zahlen

Sieht man sich die meistgezogenen Gewinnzahlen an, kann man daraus schlussfolgern, welche Zahlen in den nächsten Ziehungen gezogen werden könnten.

Man kann andererseits seine Gewinnzahlen auch danach auswählen, welche Zahlen insgesamt am Seltensten gezogen werden.

Die am Häufigsten gezogenen Eurojackpot Hauptzahlen und Eurozahlen

Überfällige Zahlen

Eine weitere Methode, die Gewinnzahlen zu wählen, ist es, durch die Analyse der überfälligen Gewinnzahlen bei Eurojackpot eine Voraussage dazu zu treffen zu versuchen, welche Zahlen in den nächsten Ziehungen gezogen werden müssten. In Anlehnung am Gesetz des Durchschnitts sollten sich alle Gewinnzahlen im Laufe der Zeit ausgleichen, in dem überfällige Zahlen als nächstes gezogen werden.

Überfällige Eurojackpot Gewinnzahlen

Gerade und Ungerade Zahlen

Man kann sich ebenfalls ansehen, in welchem Verhältnis in den Ziehungen die geraden und ungeraden Zahlen zueinander stehen. Zum Beispiel glauben viele Spieler, dass eine Kombination aus geraden und ungeraden Zahlen bei einer Ziehung wahrscheinlicher ist, als nur gerade oder nur ungerade Gewinnzahlen.

Gerade und ungerade Eurojackpot Gewinnzahlen

Häufige Zahlenpaare und Drillinge

Durch die Identifizierung der am Häufigsten gezogenen Zahlenpaare und Zahlendrillinge bei Eurojackpot kann man sehen, ob es wahrscheinlich ist, dass diese Zahlen in Zukunft wieder zusammen gezogen werden.

Häufige Zahlenpaare und aufeinanderfolgende Zahlenpaare

Häufige Zahlendrillinge und aufeinanderfolgende Drillinge

Zahlenmuster

Indem man sich die Ziehungsmuster der Gewinnzahlen ansieht, kann man leicht erkennen, ob es wahrscheinlich ist, dass eine bestimmte Zahl in Zukunft erscheinen könnte.

Statisken zu Zahlenmustern

Glockenkurvenstatistiken

Glockenkurvenstatistiken zeigen die häufigsten aufaddierten Summen der Gewinnzahlen in den Ziehungen an. Mit Hilfe der Glockenkurvenstatistiken ist es möglich, Gewinnzahlen zu wählen, die den gleichen Wert ergeben, wie die am häufigsten vorkommende Summe der Gewinnzahlen aller Ziehungen.

Glockenkurvenstatistiken

Kritik an der Nutzung von Statistiken zur Wahl der Gewinnzahlen

Kritiker des Gebrauchs von Statistiken zur Gewinnzahlenwahl argumentieren, dass es keine sichere Methode gibt, anhand von Statistiken die Ziehung der Gewinnzahlen vorherzusagen, und dass alle Zahlen die gleiche Chance haben, bei der nächsten Ziehung gezogen zu werden. Auch wenn sich aufgrund der Wahrscheinlichkeitsverteilung die Gewinnzahlen generell im Laufe der Zeit relativ gleichmäßig verteilen, garantiert dies nicht, dass überfällige Zahlen auch tatsächlich in den nächsten Ziehungen gezogen werden.

Befürworter der Nutzung von Statistiken zur Zahlenwahl argumentieren andererseits, dass die Tatsache, dass manche Zahlen öfter als andere Zahlen gezogen werden, beweist, dass ihre Ziehungswahrscheinlichkeit höher ist. Doch Gegner weisen darauf hin, dass dies nur für vorherige Ziehungen gilt und keinen Einfluss auf die Zukunft hat.

Kritiker der Lottozahlen-Statistiken nutzen das Beispiel des Münzwurfs zur Unterstützung ihres Arguments: Werfen Sie eine Münze 20 Mal in die Luft, und landet sie 20 Mal auf Kopf, könnte man meinen, dass es beim nächsten Wurf wahrscheinlicher ist, dass die Münze auf Zahl landet. Doch tatsächlich präsentiert jeder einzelne Wurf eine erneute Wahrscheinlichkeit von 50:50. Jeder Wurf der Münze, wie jede Zahlenziehung, ist ein einmaliges Ereignis, das nicht von den vorherigen Ereignissen beeinflusst wird.

Eurojackpot Facebook

Sie müssen sich bei Facebook anmelden, um diese Seite zu sehen.

Bei Facebook anmelden
×