Wohin gehen die Spieleinnahmen bei Eurojackpot?

Eurojackpot verwendet einen Teil der Spieleinnahmen jeder Ziehung als Gewinnausschüttung, die an die Spieler in allen 12 Gewinnklassen ausgezahlt wird. Die Gewinnausschüttung macht in jedem Teilnehmerland einen bestimmten Prozentsatz der Spielgeldeinnahmen aus.

Das restliche Geld aus den Einnahmen geht für Betriebskosten auf, an die Lotteriebetreiber, als Steuerzahlung an die Teilnehmerländer ab und wird für gute Zwecke verwendet.

Möchten Sie wissen, wie die Gewinnausschüttung auf die Gewinner in den einzelnen Gewinnklassen aufgeteilt wird, besuchen Sie unsere Seite Gewinnverteilung.

Kroatien

Nicht veröffentlicht

Tschechien

  • 50% Gewinnausschüttung
  • 23% Lotteriesteuer
  • 27% nicht veröffentlicht

Dänemark

  • 45% Gewinnausschüttung
  • 55% nicht veröffentlicht

Estland

  • 50% Gewinnausschüttung
  • 18% Lotteriesteuer
  • 32% Betriebskosten

Finnland

  • 55% Gewinnausschüttung
  • 27% Gute Zwecke
  • 8% Betriebskosten
  • 4% Gebühren an Verkäufer
  • 4% Lotteriesteuer
  • 2% Gewinn

Deutschland

Nicht veröffentlicht

Ungarn

Nicht veröffentlicht

Italien

Nicht veröffentlicht

Lettland

  • 47% Gewinnausschüttung
  • 32% Beiträge an den Staatshaushalt
  • 16% Betriebskosten und Werbekosten
  • 5% Vertrieb der Spielscheine

Litauen

  • 50% Gewinnausschüttung
  • Die restlichen 50% teilweise an das Litauische Olympische Komitee

Niederlande

  • 50% Gewinnausschüttung
  • 34% Betriebskosten
  • 16% gute Zwecke

Norwegen

(nach Abzug der Gewinnausschüttung und der Betriebskosten)

  • 64% für Sportinitiativen
  • 18% für Kulturinitiativen
  • 18% für humanitäre Initiativen

Polen

Nicht veröffentlicht

Slowakei

Nicht veröffentlicht

Slowenien

Nicht veröffentlicht

Spanien

Nicht veröffentlicht

Schweden

  • 50% Gewinnausschüttung
  • 50% Keine Angabe

Eurojackpot Facebook

Sie müssen sich bei Facebook anmelden, um diese Seite zu sehen.

Bei Facebook anmelden
×