Öffentliche Aufmerksamkeit

Gewinnen Sie den Eurojackpot, stehen Sie vor einer der wichtigsten Entscheidungen Ihres Lebens: Treten Sie mit Ihrem Gewinn an die Öffentlichkeit, womit Sie in ganz Europa auf einmal bekannt werden, oder bleiben Sie doch lieber anonym? Es gibt Vor- und Nachteile für beide Entscheidungen und Sie sollten sich Zeit lassen, damit Sie die für Sie richtige Entscheidung treffen.

Die meisten Jackpot-Gewinner bleiben anonym, wie der Gewinner des riesigen 90-Million-Euro-Jackpots am 15. Mai 2015. Die tschechische Lotteriegesellschaft Sazka teilte der Presse nur mit, dass der Gewinner des größten Gewinns aller Zeiten bei Eurojackpot ein Mann mittleren Alters war, der seinen Spielschein in der Stadt Pardubice gekauft hat.

Ebenso gewann ein Deutscher aus Nordrhein-Westfalen am 25. März 2016 76.8 Millionen Euro, und ein Finne aus Espoo am 12. September 2015 61.1 Millionen Euro – wobei beide Gewinner sich dazu entschieden, anonym zu bleiben. Ein deutscher Handwerker, der am 5. Dezember 2014 alle Hauptzahlen und die zwei Eurozahlen richtig tippte, und damit 58.6 Millionen Euro gewann, ging sogar weiter zur Arbeit, damit niemand von seinem Lottogewinn erfährt.

Warum anonym bleiben?

Viele Lottogewinner bleiben lieber anonym, da sie ihre Privatsphäre und die Privatsphäre ihrer Familienmitglieder schützen möchten. Sie möchten nicht die Aufmerksamkeit der Medien und der Öffentlichkeit auf sich ziehen und dann im Rampenlicht stehen.

Nicht nur erhalten sie die Aufmerksamkeit vieler Fremder, sondern es können auch unerwartete Reaktionen von Freunden und Familienmitgliedern folgen. Zum Beispiel, wenn es um die Aufteilung des Gewinnes geht und etwaige Schenkungen an Freunde oder Familienmitglieder gemacht werden. Dies kann auf Streits hinausführen, die den größten Familienzusammenhalt und die besten Freundschaften, hart auf die Probe stellen können. Deshalb entscheiden sich die meisten Lottogewinner dazu, Ihre Privatsphäre und die Ihrer Familienmitglieder zu bewahren.

Warum an die Öffentlichkeit gehen?

Gewinnen Sie einen Betrag in Millionenhöhe, möchten Sie vielleicht mit einer Pressekonferenz, von der Lotteriegesellschaft organisiert und betreut, allem weiteren Interesse aus dem Weg gehen. Sie können der Presse Ihre Erfolgsgeschichte von Ihrer Seite aus erzählen, so kann niemand Ihnen zuvorkommen und Geld auf Ihre Kosten verdienen. Sie brauchen sich also keine Sorgen machen, dass jemand Sie verrät oder dass ein Journalist Ihnen nachhetzt und so Ihre Privatsphäre verletzt wird. Gehen Sie direkt bei Ihrem Gewinn an die Presse, muss Ihnen nicht mehr weiter nachgeforscht werden. Vielleicht wäre es auch ein stolzer Moment, den Sie gerne vor der Kamera teilen möchten, und Sie hätten Freude an Ihrem Ruhm.

Oft möchten Lottogewinner auch Ihrer Gemeinde helfen und legen sogar einen Teil Ihres Gewinns dort an. Zum Beispiel gewann der Norweger Yngvar Borgesen am 3. März 2013 den Eurojackpot von über 13 Millionen Euro – und investierte einen Teil seines Gewinns in seinem Lieblingsfußballverein. Er sicherte sich für etwa 330.000 Euro einen Teil der Transferrechte an einem talentierten Spieler, um seinem Verein Odd Grenland auf die Sprünge zu helfen. Es ermöglichte dem Verein, den Spieler zu behalten und Lottomillionär Yngvar Borgesen wurde unmittelbar eine Berühmtheit in den europäischen Medien. Wäre er anonym geblieben, wäre diese Aktion kaum möglich gewesen.

Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen

Können Sie sich so glücklich schätzen, den Jackpot gewonnen zu haben, dann sollten Sie sich Zeit lassen mit Ihrer Entscheidung, ob Sie Ihre Anonymität bewahren wollen oder an die Öffentlichkeit gehen wollen. Sie werden Ihr ganzes Leben lang Ihren Lottogewinn genießen können, also können Sie sich ruhig einige Wochen Zeit lassen, diese lebensveränderten Nachrichten zu verarbeiten und dann die richtigen Entscheidung ganz für sich persönlich zu treffen. Die Lotteriegesellschaft wird Ihnen auch beiseite stehen, um Sie bestmöglich dabei zu beraten.

Eurojackpot Facebook

Sie müssen sich bei Facebook anmelden, um diese Seite zu sehen.

Bei Facebook anmelden
×