Warum es sich gerade jetzt lohnt, Eurojackpot zu spielen

Warum es sich gerade jetzt lohnt, Eurojackpot zu spielen
Mittwoch, 11. Januar 2017 10:18

Nachdem der Eurojackpot in den letzten Wochen bis an seine Obergrenze von 90 Millionen Euro heraufkletterte, startet er diese Woche wieder bei seinem Mindestbetrag. Doch bei Eurojackpot ist schon der Mindestbetrag eine Riesensumme: ganze 10 Millionen Euro liegen diese Woche im Pott und warten auf einen Gewinner. Warum Sie gerade diese Woche spielen sollten - anstatt nur bei hohen Jackpots - verraten wir Ihnen heute hier.

Die Quoten sind auf Ihrer Seite

Diese Woche haben Sie die Chance auf bessere Quoten als letzte Woche. Warum ist das so wichtig? Ganz einfach: Die Gewinnquoten bestimmen, wie viel Sie letztendlich gewinnen, denn die Gewinnbeträge in den Gewinnklassen sind bei jeder Ziehung etwas unterschiedlich. Die wichtige Rolle der Quoten wird ersichtlich, wenn Sie die Gewinnbeträge der Spieler in verschiedenen Ziehungen vergleichen. Doch zunächst eine kurze Erklärung, wie die Quoten zustande kommen:

Eurojackpot funktioniert nach dem Totalisator-Prinzip. Das bedeutet, dass der Spieleinsatz jeder Ziehung prozentual auf die Gewinner verteilt wird. Die Höhe der Gewinne ist davon abhängig, wie viele Spielscheine für die Ziehung verkauft wurden und wie viele Gewinner es letztendlich in den verschiedenen Gewinnklassen gibt. Daraus folgt, dass es zwar höhere Gewinne zu erzielen gibt, wenn die Jackpots hoch sind und viele Spieler teilnehmen - doch gibt es viele Gewinner, verringern sich dann auch die Gewinnbeträge.

Was das für die Ziehung diese Woche heißt? Generell zieht eine Ziehung, bei der der Jackpot bei seinem Mindestbetrag liegt, weniger Spieler an als Ziehungen mit Riesenjackpots wie den 90 Millionen letzte Woche. Und das Gute daran: Die Gewinnbeträge der einzelnen Gewinnklassen werden auf weniger Spieler verteilt. Zum Beispiel gab es letzte Woche in der 3. Gewinnklasse (für 5 Richtige) 30 Gewinner, die damit alle jeweils rund 37.000 Euro erhielten. Als jedoch zuletzt am 28. Oktober 2016 10 Millionen Euro im Jackpot lagen, gab es nur vier Spieler mit fünf Richtigen, die damit alle jeweils rund 106.000 Euro erhielten - mehr als das Doppelte.

Gute Gewinnchancen

Nicht nur haben Sie diese Woche die Chance auf höhere Gewinne, auch hat Eurojackpot für die Gewinnhöhen beste Gewinnchancen: Beim deutschen 6aus49 liegen zwar diese Woche 20 Millionen Euro im Jackpot, doch ist die Gewinnwahrscheinlichkeit wesentlich niedriger. Die Gewinnchance in der 1. Gewinnklasse beim 6aus49 Lotto liegt bei rund 1 zu 140 Millionen, während es bei Eurojackpot rund 1 zu 96 Millionen sind. Und auch sind die Gewinnbeträge in allen weiteren Gewinnklassen beim 6aus49 wesentlich niedriger als bei Eurojackpot: bei der letzten 6aus49-Ziehung erhielten Spieler mit fünf Richtigen rund 5.000 Euro - bei Eurojackpot liegen die Gewinnbeträge für fünf Richtige generell im fünfstelligen Bereich.

Neues Jahr, neues Glück

Wer würde nicht gerne das neue Jahr frisch mit 10 Millionen Euro auf dem Konto starten? Ein wahrhaft lebensverändernder Betrag, mit dem Sie viele Ihrer Träume verwirklichen könnten. Eine hübsche Villa als Eigenheim, das Traumauto und Luxusurlaube lebenslang wären da locker drin. Und nach dem teuren Dezember ist sicherlich auch ein niedrigerer Gewinnbetrag in einer der restlichen 11 Gewinnklassen nicht schlecht zum Konto aufstocken. Möchten Sie ganz bequem zuhause oder unterwegs spielen, können Sie Eurojackpot im Internet spielen oder andernfalls ganz traditionell an jeder Lotto-Annahmestelle. Wir wünschen Ihnen natürlich wieder viel Spaß und Glück beim Spielen!

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 20. Januar 2017 um 3:10

Eurojackpot Facebook

Sie müssen sich bei Facebook anmelden, um diese Seite zu sehen.

Bei Facebook anmelden
×