Warum die Eurozahlen bei Eurojackpot entscheidend sind

Warum die Eurozahlen bei Eurojackpot entscheidend sind
Mittwoch, 5. April 2017 10:40

Freitagabends werden bei Eurojackpot die sieben Zahlen gezogen, die bestimmen, ob es einen neuen Jackpot-Millionär gibt oder ob der Jackpot weiter ansteigt. Mit Jackpots, die immer bei mindestens 10 Millionen Euro liegen und auf bis 90 Millionen Euro ansteigen, sind die richtigen Zahlen für jeden Spieler der unentbehrliche Schlüssel zum großen Lottoglück. Viele Spieler wenden Systeme und Strategien an, um mit ihren Zahlen zu gewinnen, doch dabei achten sie oft nur auf die Hauptzahlen. Die Eurozahlen sind jedoch nicht zu unterschätzen, denn sie bestimmen, wer es zu den Millionen schafft und wer nicht.

Die Eurozahlen bei der Ziehung

Bei Eurojackpot gibt es 50 Hauptzahlen und 10 Eurozahlen. Während der Ziehung werden zunächst die 5 aus 50 Hauptzahlen gezogen, gefolgt von 2 aus 10 Eurozahlen aus einer zweiten Ziehmaschine. Das bedeutet, dass die Eurozahlen bereits als Hauptzahlen vorgekommen sein können. Deshalb können Sie auf Ihrem Tippschein Eurozahlen wählen, die Sie schon als Hauptzahlen getippt haben.

Spieltipp: Machen Sie Gebrauch von allen Eurozahlen, um Ihre Gewinnchance zu maximieren - es müssen nicht unbedingt andere Zahlen als die Hauptzahlen sein.

Die Eurozahlen machen den Unterschied

Die richtigen Eurozahlen auf ihrem Tippschein können Ihren Gewinn beträchtlich erhöhen. Nicht nur können Sie nur den Jackpot knacken, wenn die Eurozahlen stimmen, auch in den restlichen Gewinnklassen spielen die Eurozahlen eine wichtige Rolle und machen den entscheidenden Unterschied. Von 12 Gewinnklassen gibt es nur drei Klassen, in denen Sie auch ohne richtig getippte Eurozahl gewinnen können. Tippen Sie zusätzlich zu richtigen Hauptzahlen noch eine richtige Eurozahl, kann sich Ihr Preisgeld um einiges vervielfachen: Beispielsweise von einem durchschnittlichen Gewinnbetrag von rund 120.000 Euro für fünf Richtige auf einen Gewinnbetrag von durchschnittlich 700.000 Euro für fünf Richtige und eine Eurozahl. Und mit beiden Eurozahlen zusätzlich zu den fünf Richtigen knacken Sie natürlich den heißbegehrten Jackpot!

Eurozahlen mit System tippen

Gehen Sie strategisch bei der Wahl Ihrer Hauptzahlen vor, dann kann es sich auch lohnen, strategisch bei den Eurozahlen vorzugehen. Sie können die Eurozahlen zum Beispiel ganz systematisch tippen. Spielen Sie einen Systemeintrag, kombinieren Sie die Eurozahlen auf Ihrem Tippschein miteinander, so dass Sie sicherstellen, dass zumindest eine Ihrer gewählten Zahlen tatsächlich bei der Ziehung vorkommt. Und wer weiss - dass die zweite Eurozahl ebenfalls stimmt, ist dann gar nicht mehr so unwahrscheinlich!

Spieltipp: In nur fünf Tippreihen können Sie mindestens einen Richtigen bei den Eurozahlen garantieren. Sie kombinieren dabei zum Beispiel die 1 mit der 2, die 3 mit der 4, die 4 mit der 5 usw., womit jede Eurozahl einmal auf Ihrem Tippschein vorkommt.

Sie können Ihre Zahlen auch anhand der Statistiken wählen. Auf unseren Statistikseiten zu den Gewinnzahlen sehen Sie, wie oft die einzelnen Eurozahlen bisher vorkamen, einschließlich welche die am häufigsten gezogenen, die am seltensten gezogenen und welche die überfälligsten Eurozahlen sind.

Natürlich setzen viele Spieler auch ganz einfach auf ihre Lieblings- oder Glückszahlen, oder setzen zur Zahlenwahl einen Zufallsgenerator ein. Mit allen Methoden wurden schon Jackpots geknackt, deshalb liegt es letztendlich ganz an Ihnen selbst, welche Art zu Spielen für Sie am überzeugendsten ist.

Mit sagenhaften 72 Millionen Euro im Jackpot bei Eurojackpot diese Woche lohnt es sich, eine der oben genannten Methoden anzuwenden. Achten Sie also auf die Eurozahlen und wer weiss, vielleicht sind die Millionen dann am Freitagabend Ihre! Das Mitspielen ist noch bis Freitag am  frühen Abend möglich, entweder online oder an jeder Annahmestelle. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Zahlenwahl und viel Glück beim Spiel!

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 5. April 2017 um 10:40

Eurojackpot Facebook

Sie müssen sich bei Facebook anmelden, um diese Seite zu sehen.

Bei Facebook anmelden
×