Eurojackpot Ziehung vom 14.04.2017

Eurojackpot Ziehung vom 14.04.2017
Dienstag, 18. April 2017 10:46

Nachdem der Jackpot bei Eurojackpot achtmal in Folge ungeknackt blieb, wurde er am Karfreitag endlich geknackt und sorgte damit für eine ordentliche Osterüberraschung. Wieviel der frischgebackene Lottomillionär der Superlative tatsächlich gewann, woher er stammt und alle wichtigen Infos zu einer der spannendsten Ziehungen bei Eurojackpot und den Gewinnern gibt’s jetzt hier in den Nachrichten zur Ziehung.

Die Gewinnzahlen des Abends lauteten 6, 22, 33, 46 und 49 und die beiden Eurozahlen waren die 1 und die 5. Ein Spieler aus Finnland schaffte es, alle sieben Zahlen richtig zu tippen und erzielte damit einen Mega-Gewinn von genau 86.970.703 Euro. In der 2. Gewinnklasse, mit fünf Richtigen und einer richtigen Eurozahl, gab es gleich drei Gewinner, die jeweils 821.662 Euro erhielten. Einer der Gewinner war ein Deutscher aus Baden-Württemberg und die anderen beiden Gewinner stammen aus Dänemark und Finnland. Auch in der 3. Gewinnklasse ging es erfolgreich weiter: 10 Spieler hatten fünf Richtige und gewannen 86.999,50 Euro. Vier der Glückspilze waren wieder Deutsche, darunter drei Gewinner aus Hessen und ein Gewinner aus Baden-Württemberg, zwei Gewinner stammten aus Finnland, und jeweils ein  Gewinner aus Slowenien, Kroatien, Lettland und der Slowakei.

In den restlichen Gewinnklassen gab es wie immer zahlreiche Gewinner; von 56 Spielern, die für 4 Richtige und die beiden Eurozahlen in der 4. Gewinnklasse 5.178,50 Euro gewannen, bis zu 668.674 Gewinnern in der 12. Gewinnklasse mit zwei Richtigen und einer Eurozahl, die dafür 8,20 Euro erhielten. Insgesamt gab es übe eine Million Gewinner - genau 1.053.692 Spieler waren am Freitag bei Eurojackpot erfolgreich. Die Gewinnzahlen und die dazugehörigen Quoten, einschließlich der Gewinnquoten der europäischen Teilnehmerländer sind auf der Gewinnzahlen-Seite zu finden.

Der Gewinner des Jackpots geht in die Geschichte Eurojackpots als zweitgrößter Gewinner aller Zeiten ein, wobei die beiden größten Jackpots an der Obergrenze von 90 Millionen Euro lagen. Mit seinen rund 86.9 Millionen Euro liegt der finnische Gewinner von Freitag nur knapp darunter. In Finnland ist es der 11. Jackpotgewinn bei Eurojackpot und zugleich der größte Lotteriegewinn aller Zeiten, wobei zuvor der größte finnische Jackpotgewinner im Jahr 2014 61.2 Millionen Euro abräumte.

Einzelheiten über den Gewinner hat die staatliche Lotteriegesellschaft Finnlands, Veikkaus, bisher noch nicht herausgegeben - und es ist durchaus wahrscheinlich, dass auch keine weiteren Details über den finnischen Glückspilz bekannt gemacht werden, um seine Privatsphäre zu schützen. Die Lotteriegesellschaft informierte nur, dass der Gewinner aus der Stadt Tampere stammt und dass er, obwohl er den Jackpot schon am Freitag knackte, sich erst heute morgen bei Veikkaus meldete. Gespielt hatte er mit nur einer Tippreihe, die der Zufallsgenerator ihm ausstellte - was ein Treffer!

Die Millionen werden dem Gewinner nun innerhalb von zwei Wochen ausgezahlt. Wie sich der finnische Glückspilz nun fühlt, können viele Spieler wohl nur erahnen. Letztes Jahr ging es einem deutschen Spieler bei Eurojackpot jedoch ganz ähnlich: Ein Herr aus NRW schaffte es letzte Ostern, ebenfalls einen Riesenjackpot bei Eurojackpot zu knacken: er gewann am Karfreitag 2016 rund 76.8 Millionen Euro. WestLotto teilte mit, dass er mit diesem Mega-Gewinn unruhige Ostern verbrachte und sich immer wieder vergewissern musste, dass der wertvolle Lottoschein noch da war.

Auch wenn der Riesenjackpot jetzt abgeräumt ist, geht es bei Eurojackpot diese Woche natürlich wieder weiter: es sind nun 10 Millionen Euro im Jackpot! Denn bei Europas beliebter Lotterie liegt der Jackpot immer im zweistelligen Millionenbereich. Wem die 10 Millionen knacken möchte, der kann noch bis Freitag mittippen - entweder ganz bequem online oder an jeder Lotto-Annahmestelle. Wir wünschen Ihnen viel Glück beim Spielen und eine gute Woche!

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 18. April 2017 um 10:46

Eurojackpot Facebook

Sie müssen sich bei Facebook anmelden, um diese Seite zu sehen.

Bei Facebook anmelden
×