Eurojackpot nicht geknackt - steigt auf 15 Mio. Euro

Eurojackpot nicht geknackt - steigt auf 15 Mio. Euro
Montag, 4. Dezember 2017 10:22

Endlich steigt der Eurojackpot wieder. Nachdem es am Freitag kein Spieler schaffte, die 10 Millionen im Jackpot zu knacken, steigt der Jackpot für diesen Freitag auf 15 Millionen Euro an. Mit über einer halben Million Gewinnern, darunter drei Großgewinnern, war die Ziehung am Freitag trotzdem ein voller Erfolg. Lesen Sie hier alle Infos zu den Gewinnern - und wie die finnische Polizei die Ziehung rettete!

Drei neue Eurojackpot-Großgewinner

Die Gewinnzahlen lauteten 5, 16, 20, 29 und 30 und die Eurozahlen waren die 2 und die 7. Niemand schaffte es, alle fünf Hauptzahlen und die beiden Eurozahlen richtig zu tippen, womit die 1. Gewinnklasse unbesetzt blieb. In der 2. Gewinnklasse gab es jedoch direkt drei Gewinner, darunter zwei Spieler aus Deutschland (Bayern und Bremen) und ein Spieler aus Ungarn. Die Glückspilze gewannen mit fünf Richtigen und einer Eurozahl genau 416.053,60 Euro. Im 3. Gewinnrang gab es 8 erfolgreiche Spieler, an die für fünf Richtige je 55.065,90 Euro gingen. Fünf der Gewinner stammen aus Finnland und jeweils ein Spieler aus Deutschland (Berlin), Schweden und Kroatien.

Knapp 600.000 erfolgreiche Spieler

Die Zahl der Gewinner steigerte sich in den restlichen Gewinnklassen: 39 Spieler waren in der 4. Gewinnklasse mit vier Richtigen und zwei Eurozahlen erfolgreich und in der 12. Gewinnklasse gab es sogar 356.866 Gewinner, die dort mit zwei Richtigen und einer Eurozahl 7,80 Euro abräumten. Insgesamt gab es bei der Ziehung 593.816 Gewinner und es wurde eine Gesamtgewinnsumme von über 7,6 Millionen Euro an die Spieler ausgezahlt. Die Gewinnquoten, darunter die Quoten in den einzelnen Teilnehmerländern sowie deren Eurojackpot-Zusatzziehungen, finden Sie auf der Gewinnzahlen-Seite.

Polizeieinsatz bei Eurojackpot

Die Ziehung der Gewinnzahlen findet in einem TV-Studio in Helsinki statt. Sie wird in einigen Teilnehmerländern live im Fernsehen übertragen, doch deutsche Spieler haben leider nicht die Chance, die Ziehung live mitzuverfolgen. Sie konnten deshalb nicht die Aufregung miterleben, die es am Freitagabend bei Eurojackpot gab.

Als die fünf Eurozahlen aus der Ziehmaschine Venus gezogen wurden, lief noch alles glatt. Bei der Ziehung der beiden Eurozahlen aus der 2. Ziehmaschine Pearl kam es jedoch zu einer technischen Störung. Die erste Eurozahl wurde gezogen, doch dann trat ein Defekt trat am Ziehungsgerät auf, womit es Probleme bei der Ziehung der zweiten Eurozahl gab.

Da in Finnland die Polizei die Ziehung überwacht, um sicherzustellen, dass alle Gewinnzahlen ordnungsgemäß gezogen werden, konnte sie die Ziehung retten, indem sie die letzte Zahl manuell zog. Gemäß den Regularien wurde der Vorgang natürlich protokollarisch dokumentiert.

Der Jackpot steigt wieder an

So wurde eine Katastrophe vermieden und es gab am Freitagabend letztendlich weit über eine halbe Million glückliche Gewinner bei Eurojackpot. Da der Jackpot jedoch nicht geknackt wurde, steigt der jetzt auf 15 Millionen Euro an, womit Spieler diese Woche eine erneute Gewinnchance auf jetzt noch mehr Millionen haben.

Allen Eurojackpot-Fans einen guten Start in die neue Woche und viel Glück beim Spielen!


 

Zuletzt aktualisiert: Montag, 4. Dezember 2017 um 10:22

Eurojackpot Facebook

Sie müssen sich bei Facebook anmelden, um diese Seite zu sehen.

Bei Facebook anmelden
×