Kostenlose Eurojackpot App

Diese Woche tippt Europa um 40 Millionen Euro!

Diese Woche tippt Europa um 40 Millionen Euro!

Fast ist es jetzt eine Woche her, als sich das Vereinigte Königreich zum EU-Austritt entschied. Europa hegt sich in Unsicherheit, während die Konsequenzen dieser Entscheidung erst langsam klarer werden. In dieser ungewissen Zeit triumphiert Eurojackpot - dessen Jackpot diese Woche mit 40 Millionen Euro außerordentlich hoch liegt - weiter und führt nach wie vor Millionen von Europäer zusammen, die jeden Freitag um den Hauptgewinn wetten.

Eurojackpot

Eurojackpot Jetzt Spielen

Mit Sitz in NRW, den Ziehungen der Gewinnzahlen in Helsinki, und insgesamt 17 europäischen Mitgliedsländern, weiß Eurojackpot europäische Kooperation zu schätzen. Nur durch den Zusammenschluss vieler Staaten schafft Eurojackpot es, die Jackpots so in die Höhe steigen zu lassen. Dafür brauchen Sie nur einmal wöchentlich die Jackpots des deutschen 6aus49 mit Eurojackpot zu vergleichen.

Jedoch scheinen die Unsicherheiten in Europa sich derzeit auch auf die Lotteriewelt auszuweiten. Bei Eurojackpots ‘großer Schwester’ EuroMillions fragen sich die Briten in diesen Tagen, ob sie nach dem Brexit noch an der Lotterie teilnehmen können. Doch gibt es durch den aufkommenden Brexit möglicherweise auch Folgen für Eurojackpot? Auch wenn Großbritannien kein Teilnehmerland ist, und schon allein deshalb Eurojackpot sicher sein sollte, könnten politische Folgen aus den jüngsten Entwicklungen theoretisch in Zukunft Auswirkungen auf unsere beiden europaweiten Lotterien haben.

Schon alleine durch die hohe Anzahl verschiedener europäischer Teilnehmerstaaten ist Eurojackpot nicht so einfach zu regulieren wie zum Beispiel das deutsche Lotto. Würde die EU auseinanderfallen, müsste Eurojackpot über seine Zukunft entscheiden. Doch dieser Gedanke ist weit hergebracht und in naher Zukunft unvorstellbar. Ausßerdem ist Eurojackpot keine politische Organisation, sondern eine Lotterie, zu der sich die Staaten zusammengetan haben - sie sollte also von politischen Entscheidungen weiterhin unbeeinflusst bleiben.

Hier sehen Sie, wer alles aus Europa mit dabei ist:

Eurojackpot Teilnehmerländer

Verlässt also ein Teilnehmerland die EU, kann es weiterhin an der Lotterie teilnehmnen, da sie unabhängig von politischen Entscheidungen arbeitet. Eurojackpot geht hier als europäische Zusammensetzung mit gutem Beispiel voran, denn die beiden Teilnehmerländer Norwegen und Island sind nicht in der EU und trotzdem schon seit Jahren Eurojackpot-Mitglieder. Der einzige politische Einfluss auf Eurojackpot hängt mit der Währungsumrechnung zusammen für die Länder, die nicht in der Währungsunion sind. Deren Gewinne können dann nämlich, je nach Wechselkurs höher oder niedriger ausfallen. Doch auf deutsche Spieler wird das keinen Einfluss haben.

Es ist also bisher kein Ende von Eurojackpot in Sicht - ganz im Gegenteil: Eurojackpot hält weiterhin stand. Und steigt sogar auf von einem Höhenschwung zum nächsten. Das letzte Mal wurde der Jackpot am Freitag, den 13. Mai geknackt, als ein Finne 10 Millionen Euro abräumte. Niemand schaffte es seitdem, die 7 Gewinnzahlen richtig zu tippen und somit steht der Jackpot diese Woche nun bei sage und schreibe 40 Millionen Euro. Seien auch Sie also wieder mit dabei, wenn Eurojackpot den europäischen Turbulenzen die Stirn bietet und tippen Sie Ihre Gewinnzahlen, entweder ganz einfach online oder bei Ihrer örtlichen Lottoannahmestelle. Und als Gewinn winken Ihnen 40 Millionen Euro zu - wer wird da nicht schwach? Und auch wenn Sie nicht der glückliche Hauptgewinner werden, werden bei Eurojackpot bei jeder Ziehung immer Hunderte von Tausende Preisgelder ausgezahlt. Wenn Sie auf unsere Gewinnzahlen-Seite, können Sie dort die Gewinnzahlen jeder vorherigen Woche anklicken und selbst sehen, wie viele Preisgelder in den Ziehungen in jeder Gewinnklasse ausgezahlt wurden. Wir wünschen Ihnen diese Woche wieder viel Glück beim Spielen!

 

Seite zuletzt aktualisiert: 29/06/2016 11:14:39