Änderungen bei Eurojackpot: Eine neue Dienstagsziehung ab März

Änderungen bei Eurojackpot: Eine neue Dienstagsziehung ab März
Freitag, 11. Februar 2022 9:59

Im März werden bei Eurojackpot bedeutende Änderungen vorgenommen. Es wird eine zweite wöchentliche Ziehung geben, größere Jackpots sowie eine Änderung der Anzahl der Zahlen, aus denen Sie wählen können.

Das Spiel wurde anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von Eurojackpot aktualisiert, wobei die neuen Regeln ab Freitag dem 25. März in Kraft treten. Erfahren Sie mehr darüber was sich ändern wird.

Neue Dienstagsziehung

Der neue Ziehungstag ist der Dienstag. Nun bieten sich Ihnen jede Woche zwei Chancen an, um den Multimillionen-Jackpot zu spielen. 

Seit dem Start von Eurojackpot am 23. März 2012 gab es jeweils nur eine Ziehung pro Woche, aber ab sofort müssen Sie nicht mehr sieben Tage auf die nächste Gelegenheit zur Teilnahme warten.

Je mehr Ziehungen stattfinden, umso mehr Preise werden ausbezahlt, desto schneller steigt der Jackpot und desto regelmäßiger wird er gewonnen. Die erste Ziehung findet am 29. März statt.

Weitere Euro-Zahlen

Die Spielweise von Eurojackpot bleibt weitgehend gleich: Sie müssen immer noch fünf Hauptzahlen von 1 bis 50 sowie zwei Euro-Zahlen wählen.

Allerdings können Sie Ihre Euro-Zahlen ab sofort aus einem Bereich von 1 bis 12 statt von 1 bis 10 auswählen. Dies wirkt sich auf die Gewinnchancen in jeder der 12 Kategorien aus.

Die Gewinnchancen für den Jackpot steigen zum Beispiel von 1 zu 95.344.200 auf 1 zu 139.838.160. Möglicherweise gibt es insgesamt etwas weniger Gewinner, doch durch eine geringfügige Neuberechnung des Prozentanteils am Preisgeld jeder Stufe, wird die durchschnittliche Auszahlung in jeder Kategorie voraussichtlich höher ausfallen.

Größere Jackpots

Der maximale Jackpot wird von 90 Millionen Euro auf 120 Millionen Euro erhöht, wodurch noch in diesem Jahr ein neuer Rekord für den größten Gewinn aller Zeiten aufgestellt werden könnte.

Die aktuelle Jackpot-Obergrenze von 90 Millionen Euro wurde in den letzten 10 Jahren mehrfach erreicht. Das erste Mal geschah dies im Mai 2015, als ein Mann aus der Tschechischen Republik gewann, und zuletzt im August 2021, als der Jackpot zwischen Spielern aus Finnland und Polen aufgeteilt wurde.

Nach den neuen Regeln kann der Jackpot um 30 Millionen Euro höher ausfallen als je zuvor. Der Betrag muss dann auf 120 Millionen Euro begrenzt werden. Sobald die neue Obergrenze erreicht ist gilt dasselbe System wie bisher, wobei zusätzliche Mittel in die Stufe Match 5 + 1 fließen. Für diese zweite Kategorie gilt wenn nötig ebenfalls eine Obergrenze von 120 Millionen Euro. 

Die Kosten für die Teilnahme bleiben gleich. Sie haben also neu zweimal pro Woche die Chance auf höhere Gewinne, ohne mehr bezahlen zu müssen. Sie können online oder bei einem autorisierten Einzelhändler in einem der 18 zugelassenen Länder teilnehmen.

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 11. Februar 2022 um 9:59